Kategorie-Archiv: Flugzeuge Bomber

Boeing B17

Boeing B17

Die B17 des amerikanischen Flugzeugbauers Boeing in Seattle war die erste einer Serie amerikanischer Bomber, die im 2. Weltkrieg eingesetzt wurden. Auch als „fliegende Festung“ bezeichnet, war die B17 der bekannteste und zahlreichste amerikanische Bomber auf allen Kriegsschauplätzen.

Die B17 war für Tageseinsätze ohne Jägerbegleitung konzipiert und in ihrer endgültigen Version mit 13 schweren Maschinengewehren in acht separaten Kammern gegen Angriffe gut gewappnet. Die 54 Flugzeuge eines Geschwaders flogen in Sechser-Formationen und waren für feindliche Jäger ernstzunehmende Gegner. Bei den Bombereinsätzen, die ab 1942 bis Kriegsende in Europa geflogen wurden, kam vor allem die B17 zum Einsatz.

Während des Krieges erfuhr sie eine Reihe konstruktiver Verbesserungen. Mit über 3.600 Kilometern hatte die B24 eine fast doppelt so große Reichweite wie die B17. Die B29, die als Flugzeug in die Geschichte einging, das die erste Atombombe abwarf, wies weitere Verbesserungen der Reichweite und Geschwindigkeit auf.

Boeing B17