Kategorie-Archiv: Bansai Angriffe

Bansai Angriffe

Bansai Angriffe

Abgeleitet aus den uralten Regeln des Buschido-Kodex, wonach es die höchste Pflicht des japanischen Kriegers ist, sein Leben für sein Land und seinen Kaiser zu opfern, wurden im Laufe des Krieges immer häufiger selbstmörderische Massenangriffe als letztes Mittel angewandt. Bei den sogenannten Bansai-Attacken erklang aus vielen Kehlen gleichzeitig der Schlachtruf „Bansai!“, was soviel bedeutet wie „Lang lebe der Kaiser“, während gleichzeitig ein wilder, aber oft schlecht organisierter Sturm auf die feindlichen Linien begann. Obwohl diese Angriffe moderner Kriegführung Hohn sprachen, verwirrten und erschreckten sie die alliierten Soldaten, denen ein derart selbstmörderischer Fanatismus fremd war.

Bansai Angriffe