Ardennen Offensive

Ardennen Offensive

Gemäß dem deutschen Plan für den Westfeldzug 1940 lag der Angriffsschwerpunkt in einer bewaldeten Bergregion in Südbelgien, den Ardennen, die von den Franzosen als für Panzer unpassierbar angesehen wurden.

Da ein deutscher Angriff über Holland erwartet wurde, hatten Briten und Franzosen starke Streitkräfte an der belgischen Grenze zusammengezogen, die bereit waren, vorzurücken und sich den deutschen Truppen entgegenzustellen. Doch der Frontabschnitt im Bereich der Ardennen zwischen den Befestigungen der Maginot-Linie und den mobilen Verbänden an der belgischen Grenze war mit personell schlecht ausgestatteten französischen Reservistendivisionen nur schwach besetzt.

Am 10. Mai 1940 wurde der deutsche Blitzkrieg mit Landungen von Fallschirmspringern und Gleitflugzeugen in Holland und Belgien eröffnet, doch der Hauptzweck dieser Angriffe war es, die britisch-französischen mobilen Verbände zu veranlassen, durch Belgien nach Norden vorzurücken, wodurch ihre Nachschublinien in die Länge gestreckt und ihre Flanke dem Hauptangriff der Heeresgruppe A durch die Ardennen ausgesetzt war.

Während sich Briten und Franzosen vorsichtig nach Norden bewegten, begannen 40 deutsche Divisionen, davon sieben Panzerdivisionen, mit dem Vorstoß durch die Ardennen in Richtung auf den Fluß Maas. Die Briten und Franzosen, die sich nicht über das Ausmaß der Bedrohung ihrer Flanke im klaren waren, bezogen feste Positionen entlang einer Nord-Süd-Linie durch Belgien.

Am 12. Mai erreichten die ersten Divisionen der Heeresgruppe A die Maas. Am Abend des folgenden Tages hatte das Gros der Streitmacht den Fluß überschritten. Am 14. Mai begann ein Durchbruch der Panzer- und motorisierten Divisionen entlang der sich auflösenden französischen Linien im Raum Sedan, der in westliche Richtung durch Nordfrankreich in Richtung Abbeville und die Atlantikküste fortgesetzt wurde. Der Durchbruch bei Sedan teilte die britisch-französischen Streitkräfte in zwei Hälften, schnitt die mobilen Divisionen in Belgien ab und führte innerhalb kurzer Zeit zu dem Debakel von Dünkirchen und der Kapitulation Frankreichs.

Ardennen Offensive